JUDITH

BARFUSS

pur.  magazin #1

im Handel erhältlich

„Wie gerne würde ich von der heimlichen Poesie der Satellitenschüsseln erzählen, von der unerkannten Farbenpracht großer Betonkomplexe und von der stillen Schönheit der in Asphaltritzen alter Straßen einsam wachsender Grasbüschel. Vom Zauber dessen, was vergeht. Doch ich finde keine Worte.“